Wo Unternehmen
Ideen entwickeln

Innovation und Unternehmergeist

Der Kreis Ahrweiler ist ein gutes Pflaster für Unternehmen. Was für die ganz großen wie Haribo gilt, gilt erst recht für den Mittelstand! Der ist nämlich ganz stark im Kreis und ein wesentlicher Wachstumsmotor. Kurze Wege, wenig bürokratische Hürden, gute Entwicklungsmöglichkeiten und eine vernünftige lösungsorientierte Wirtschaftsförderung sorgen dafür, dass sich Unternehmen und Unternehmer hier wohl fühlen. Dazu kommt ein erschwinglicher Gewerbesteuersatz und faire Gewerbeimmobilien- und Gewerbegrundstückspreise. Die hervorragende Anbindung an die nahen Ballungsräume Rhein-Main und Rhein-Ruhr gehört ebenfalls zu den Standortvorteilen des Kreises.

Dazu kommen die „soft-skills“, die Lebensqualität im Kreis Ahrweiler. Wohnen im ländlichen Raum, gesunde Luft, grüne Natur, familienfreundliches Umfeld – in direkter Nähe zu Bonn, Köln und Koblenz.

Thomas Hilger und Pascal Schäfer, geschäftsführende Gesellschafter der LIGHTWAY GmbH wissen die Vorzüge des Kreises Ahrweiler zu schätzen. „Wir haben uns bewusst für eine Firmengründung im Kreis Ahrweiler entschieden. Die sehr gute Lage zwischen Köln und Koblenz mit der Anbindung durch die A61 trug ebenso zu unserer Entscheidung bei, wie die Verfügbarkeit an Fachkräften und auch die sehr hohe Lebensqualität. Wir wohnen gerne hier mit unseren Familien. Hier können wir uns erholen und haben viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.“

Ihr Unternehmen, die LIGHTWAY GmbH, hat sich auf 3D Metalldruck und 3D Zerspanung spezialisiert. Am Puls der Zeit wächst LIGHTWAY stetig, denn mit 3D-Druck können Bauteile und Prototypen schnell und kostengünstig hergestellt werden. Dabei sind diese Teile materialschonend und extrem Präzise hergestellt.

Auf absolute Präzision kommt es auch bei Medentis medical an. Das mittelständische Unternehmen stellt seit 2004 dentale Implantatsysteme her, zunächst in Dernau an der Ahr, dem Wachstum geschuldet inzwischen in neuen Räumen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Unternehmen ist in 40 Ländern erfolgreich. Die Idee, ein kostengünstiges Implantatsystem anzubieten, das qualitativ stets auf dem neuesten Stand der Implantologie ist, ist aufgegangen.

Das hochspezialisierte Technologie Unternehmen FilaTech (Filament Technology und Spinnanlagen GmbH) hat sein Unternehmen 2005 von Rheinbreitbach, Kreis Neuwied, nach Remagen im Kreis Ahrweiler verlegt. FilaTech entwickelt unter anderem Spinnereimaschinen für Hohlkammerfasern, die dann in speziellen Filtersystemen, z.B. für die Dialyse Anwendung finden.

Dem Mittelstand entwachsen, nichts desto trotz fest mit dem Kreis Ahrweiler verbunden, ist Wolfcraft. Das nach wie inhabergeführte Familienunternehmen aus Kempenich gehört zu den Weltmarktführern im Bereich Heimwerker und Handwerkerbedarf. Mit vielen Patenten und damit einzigartigen Produkten ist Wolfcraft mit rund 630 Mitarbeitern in 50 Ländern tätig. Der Exportanteil liegt bei 65%. Die Firmengeschichte ist beeindruckend, der beliebte Arbeitgeber investiert gerne in seine Mitarbeiter.

Auf dem Gebiet der Tierernährung ist die Firma Dr. Eckel Animal Nutrition erfolgreich im internationalen Markt etabliert. Das Unternehmen entwickelt und produziert seit 25 Jahren innovative Zusatzstoffe für die Nutztierfütterung. 70 Mitarbeiter aus 15 Nationen entwickeln, produzieren und vertreiben vom Stammsitz in Niederzissen aus die hochwertigen Produkte. Dabei spielen Effizienz, Nachhaltigkeit und Tierwohl eine herausragende Rolle.

Es wird deutlich, dass im Kreis Ahrweiler der Mittelstand mit einem breiten Branchenmix einen festen Platz hat. Die Kreis-Wirtschaftsförderer greifen Unternehmen bei der Investitionsplanung unter anderem mit einem optimierten Baugenehmigungsmanagement unter die Arme. Damit werden die Weichen für zügige Verfahren gestellt…AWstark!

Industriebetriebe
im Kreis Ahrweiler

Mit Unterstützung von
IHK Koblenz Kreis Ahrweiler Kreishandwerkerschaft Handwerkskammer Koblenz